Wasserrettung im Bezirk Nordheide

Den Wasserrettungsdienst unterteilt man in zwei Bereiche:

 

Stationärer Wasserrettungsdienst

Wie der Name es bereits sagt, findet dieser Wasserrettungsdienst stationär statt. An Gewässern mit offiziellen Badestellen sieht man die Wachstationen der Ortsgruppen. Bei uns im Bezirk regeln die Ortsgruppen selbst ihr Einsatzgebiet.

Die Wachsaion beginnt Anfang Mai und wird durch den Bezirk feierlich eröffnet. Ab der Eröffnung treten jedes Wochenende dutzende ehrenamtliche Rettungsschwimmer, Wasserretter, Bootsführer, Funker und Sanitäter ihren Dienst an den verschiedenen Standorten an. Die Saison endet meist Ende September.

 

Mobiler Wasserrettungsdienst

Für Einsätze außerhalb der Wachgebiete und zu jeder Uhrzeit stellt der Bezirk für jeden Landkreis eine Schnell-Einsatz-Gruppe Wasserrettung (SEG-W) bereit. Die Helfer kommen aus verschiedenen Ortsgruppen. Mit Einsatzfahrzeugen und Rettungsbooten ausgestattet, können die Gruppen in kürzester Zeit im Landkreis Menschenleben aus Wassergefahr retten oder die Feuerwehr bei Bergungseinsätzen unterstützen.