02.01.2020 Donnerstag  Eiskalter Jahresbeginn für die Wasserretter

Zum großen Erstaunen der Spaziergänger stiegen am Neujahrstag Taucher in das eiskalte Wasser des Sees im großen Moor in Maschen.

Die Wasserretter der DLRG aus dem Bezirk Nordheide e.V. waren bei Temperaturen um den Gefrierpunkt angerückt. Bei einem Übungstauchgang galt es die ganzjährige Einsatzbereitschaft unter Beweis zu stellen.

Insgesamt 6 Taucher aus den DLRG Ortsgruppen Buchholz und Lüneburg stiegen in die Fluten, um auch im Winter für einen möglichen Einsatz im Training zu bleiben.  Trotz möglichst gutem Kälteschutz und der Verwendung von Vollmasken war dann jeweils doch nach einer guten halben Stunde unter Wasser der Tauchgang beendet und die Einsatztaucher durchgefroren.

In der Zwischenzeit zog eine Nebelbank auf, so dass die Sichtweite über Wasser sich immer mehr der eingeschränkten Sicht unter Wasser anpasste.

Bei einer Bockwurst und heißem Tee konnten sich die Wasserretter aus Buchholz und Lüneburg wieder aufwärmen.

Werner Weber, aus der DLRG Ortsgruppe Buchholz, zog als Fazit aus diesem besonderen Neujahrsauftakt, dass die Einsatztaucher des DLRG Bezirkes Nordheide auch bei schwierigen Wetterbedingungen einsatzbereit sind.

Kategorie(n)
Einsatz

Von: Werner Weber / Margret Holste

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Werner Weber / Margret Holste:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden